Väterlos

Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Gütersloher Verlagshaus (26. November 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3579066579
ISBN-13: 978-3579066578

http://randomhouse.de/guetersloherverlagshaus/index

Dr. Matthias Stiehler, geb. 1961, ist psychologischer Berater im Gesundheitsamt Dresden und Vorsitzender des Dresdner Instituts für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft. Er ist Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit und Mitglied im Choriner Institut für Tiefenpsychologie und psychosoziale Prävention. Zudem arbeitet er in mehreren Beiräten zur Gleichstellungs- und Männerpolitik mit. Er ist Mitherausgeber des „Ersten Deutschen Männergesundheitsberichts“ und Autor von „Der Männerversteher. Die neuen Leiden des starken Geschlechts“.

Dieses Buch lässt sich nicht ganz einfach lesen. Hier analysiert der Autor die Väterlichkeit in unserer Gesellschaft. z.b. Der Fall Guttenberg mit Angela Merkel, die der Autor in der Vaterrolle sieht. Sie hätte ihn nicht nur schützen dürfen, sondern ihm auch seine Grenzen aufzeigen müssen. Grenzen zu setzen ist die wichtigste Aufgabe eines Vaters, so der Autor. Dies soll aber nicht nur innerhalb der Familie stattfinden, sonder in allen Lebenslagen, wie Politik, Management....
Ein interesante Buch und lesenswert