Dann hör doch einfach auf

Broschiert: 162 Seiten
Verlag: Acabus; Auflage: 1 (Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3862822079
ISBN-13: 978-3862822072

www.acabus-verlag.de



Dann hör doch einfach auf !
Es klingt so leicht, doch spätestens als sein Alkoholkonsum Alfred Endres auf die Intensivstation bringt, ist klar, dass er die Kontrolle über die Sucht komplett verloren hat.
Was lief schief im Leben des jungen Mannes, dass ihn der Alkohol beinahe tötete? Vom melancholischen Jugendlichen zum depressiven Erwachsenen bis hin zum Schwerstabhängigen mit Suizidwünschen erlebt er die Fesseln der Sucht, ohne sich diesen erwehren zu können.
Seit frühester Jugend von niemandem verboten oder eingeschränkt, wird die beruhigende und stimulierende Wirkung des Alkohols in allen Lebenslagen von ihm benutzt.
Lange Zeit fällt er damit kaum auf und kann seine bürgerliche Existenz aufrechterhalten. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert, doch bevor Alfred alles verliert, schenkt ihm das Schicksal eine zweite Chance, die er mit aller Macht ergreift
Mit authentischen Worten lässt Alfred Endres sein Leben Revue passieren und reflektiert, wie seine Suchterkrankung entstanden ist und wie er, als sein Leben auf Messers Schneide stand, schließlich begann, zusammen mit Familie, Therapeuten, Ärzten und Freunden um seine Genesung zu kämpfen. Als Teil seines Heilungsprozesses schreibt er seine Erfahrungen nieder und möchte damit auch anderen Betroffenen und Angehörigen Mut und Hoffnung machen.

Die Lebensgeschichte von Albert Endres ist sehr mutig und ohne Selbstmitleid und Schuldzuweisungen geschrieben. Er beschreibt, wie sich der Alkohol schon im Teenager-alter in sein Leben geschlichen hat. Welche Schwierigkeiten im Laufe seiner Alkoholsucht auf ihn zukamen und bis fast zum Tod führten und wie er es letztendlich doch geschafft hat mit dem Trinken aufzuhören. Ein absolut ehrliches und sehr gutes Buch. Ich kann dieses sehr empfehlen und hoffe das viele Menschen es lesen werden. Dem Autor wünsche ich noch alles Glück auf seinem Weg und bedanke mich beim Acabus Team für dieses gute Buch.